So lösen Sie einen Streit mit Ihrer Autoversicherung

Viele Autoversicherungen enthalten einen Punkt namens “Automobilbewertung”. Dies bedeutet, dass alle Streitigkeiten, die zwischen einem Versicherungsanbieter und einem Versicherungsnehmer entstehen, geschlichtet und nicht vor Gericht gebracht werden müssen. Jede Partei muss einen eigenen Kfz-Gutachter beauftragen, um das Angebot auf Schadens- und Abrechnungszahlen zu überprüfen. Wenn der automatische Gutachter einer Vereinbarung nicht zustimmen kann, wird die Differenz an einen Auto Gutachten eines Drittanbieters übermittelt. Dieser automatische Bewerter wird als „Schiedsrichter“ bezeichnet. Es wird eine Entscheidung getroffen, auf die sich zwei der drei automatisierten Gutachter einigen können.

Schiedsgebühren

Das Schiedsverfahren ist nicht kostenlos. Es ist jedoch ein viel weniger formelles und kostengünstigeres Verfahren als ein Gerichtsverfahren. Jede Partei ist für die Bezahlung des Schiedsrichters verantwortlich. Wenn ein externer Schiedsrichter zur endgültigen Entscheidung hinzugezogen werden muss, sind beide Parteien für die Zahlung verantwortlich und teilen sich die Kosten. Offensichtlich ist es das Ziel beider Seiten, das Problem zu lösen, bevor es ankommt.

Das Schlichtungsverfahren ist wertlos, wenn die Gebühren des automatischen Gutachters mehr kosten als der tatsächliche Vergleich. Bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, über Ihren Schlichtungsantrag nachzudenken und alle Vor- und Nachteile sorgfältig abzuwägen. Bevor ich fortfahre, möchte ich mich vergewissern, dass der Prozess finanziell machbar ist.

Sie und Ihre Kfz-Versicherung haben das Recht, eine automatische Bewertung einzuleiten, wenn sich beide nicht einigen können. Ein Schiedsverfahren kann Wochen bis Monate dauern. Berücksichtigen Sie Folgendes, um Ihnen beim Abschluss Ihres Vergleichsanspruchs zu helfen:

– Wenden Sie sich an einen Anwalt für Autounfall, um sicherzustellen, dass der von Ihnen gewünschte Vergleichsbetrag angemessen ist.

– Gehen Sie die Befehlskette durch. Wenden Sie sich an den Vorgesetzten oder Vorgesetzten Ihres Koordinators. Sie legen eine Dollarspanne fest, damit der Mediator Ihre Einigung aushandeln kann. Sie können sie davon überzeugen, dass sie es erhöhen sollten.

– Reichen Sie eine Beschwerde bei der Versicherungsabteilung Ihres Staates ein.

– Beauftragen Sie einen Anwalt, der Sie vertritt und verhandelt.

bereit machen

Stellen Sie sicher, dass Sie die Unfalluntersuchung selbst durchgeführt haben. Sie sollten alle erforderlichen Dokumente sammeln, die Sie verlangen können. Arztrechnungen, Quittungen, Kostenvoranschläge für Autoreparaturen und Nachweise über Abwesenheiten von der Arbeit sind alle wichtig. Der wichtigste Teil der Regelung ist die Behandlung der bei dem Unfall erlittenen Verletzungen. Halten Sie alle Ihre Krankenakten, Berichte und Rechnungen bereit, wenn Sie Verhandlungen führen, um Ihren Bedarf an dem von Ihnen verlangten Betrag nachzuweisen. Ihre Abrechnung muss ausreichen, um Ihre laufenden Rechnungen sowie zukünftige Arztkosten zu decken. Lassen Sie Ihren Arzt eine offizielle Erklärung zu Ihrer Verletzung und zu einer eventuellen Behandlung, die Sie in Zukunft benötigen, ausfüllen.

Sie möchten auch sicherstellen, dass es ein gewisses Maß an Schmerz und Leiden gibt, das Sie bereit sind, anzugehen. Bei der Berechnung von Schmerzen und Leiden ist es erfahrungsgemäß in der Regel das Dreifache der Gesamtsumme der Krankheitskosten.

Wenn eine Autoversicherungsgesellschaft eine Schiedsentscheidung nicht respektiert, wird davon ausgegangen, dass sie böswillig handelt. Möglicherweise müssen Sie sich an einen Anwalt mit Erfahrung in diesen Angelegenheiten wenden und ihn vor Gericht bringen. Wenn Sie sich entscheiden, rechtliche Schritte einzuleiten, müssen Sie möglicherweise schnell gehen. Sie möchten die Verjährungsfrist in Ihrem Fall nicht verpassen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *