Lernen Sie Elektroroller kennen

Elektroroller sind eine großartige Möglichkeit für Menschen, die nicht leicht laufen können, um ihre Bewegungsfreiheit zu bewahren. Es gibt viele verschiedene Arten von Mobilitätsrollern und sie können in zwei Hauptkategorien unterteilt werden, die in meinem Artikel „Den richtigen Elektroroller auswählen“ beschrieben werden. Dieser Artikel beschreibt 3-Rad-Scooter und 4-Rad-Scooter und ihre Vorteile, und wenn Sie dies noch nicht getan haben, würde ich vorschlagen, ihn zu lesen.

Es gibt einige verschiedene Arten von Mobilitätsrollern, die unterschiedliche Merkmale und Funktionen bieten.

Heavy Duty Scooter: Diese Art von Elektroroller ist wirklich einer meiner Favoriten. Sie sind für fast jedes Gelände geeignet und viele verfügen über einen Allradantrieb und eine hervorragende Traktionskontrolle. Im Vergleich zu herkömmlichen Rollern zeichnen sie sich außerdem durch eine verbesserte Federung, höhere Gewichtskapazitäten, größere Bodenfreiheit, größere Reifen und verstärkte Stoßfänger aus. Sie haben normalerweise auch verbesserte Sitze und verbesserte Beleuchtungspakete.

Diese Arten von Scootern sind für den Einsatz in rauen Situationen wie auf dem Bauernhof oder auf Wanderwegen konzipiert. Sie haben normalerweise eine ziemlich große Reichweite pro Ladung und können mindestens 10 Meilen pro Stunde fahren. Während ein Hochleistungsroller im Freien sehr gut abschneiden wird, haben sie in der Regel einen viel größeren Wenderadius als andere Roller. Selbst der 3-rädrige Golden Avenger, der eine verbesserte Federung verwendet, um die Stabilität seines 3-rädrigen Rahmens zu erhöhen, hat beispielsweise einen um etwa 120 % größeren Wenderadius als ein vergleichbarer Roller. Die 4-Räder haben einen noch größeren Wenderadius. Das bedeutet, dass er auf engstem Raum möglicherweise nicht so manövrierfähig ist wie andere Roller.

Um diese Arten von Rollern zu transportieren, müssen Sie wahrscheinlich auch in eine Art Rollerträger für Ihr Fahrzeug investieren. Die meisten können zerlegt werden, aber das schwerste Stück wird wahrscheinlich weit über 70 Pfund wiegen und sie sind nicht so leicht auseinander zu nehmen

Reisescooter: Ein Reisescooter eignet sich hervorragend für den Urlaub oder auf Reisen. Diese Scooter-Typen sind auf einfachen Transport ausgelegt und können schnell in mehrere leicht zu handhabende Teile zerlegt werden. Das schwerste Stück wiegt normalerweise zwischen 25 und 30 Pfund und sie passen sehr gut in den Kofferraum oder auf den Rücksitz eines Autos.

Reiseroller verwenden normalerweise ein 3-Rad-Design, um ihr Gesamtgewicht zu reduzieren und ihre Manövrierfähigkeit zu erhöhen. Das bedeutet, dass sie sich zwar hervorragend für den Innenbereich eignen, aber nicht wirklich dafür gemacht sind, ausgiebig über Schmutz oder Gras verwendet zu werden. Sie haben im Vergleich zu anderen Scootern in der Regel auch eine etwas geringere Stabilität und Gewichtskapazität. Neben der Gewichtsreduzierung haben sie nicht so viele Besonderheiten wie andere Scooter. Auch die Reichweite und Geschwindigkeit eines Reisescooters ist meist nicht so groß wie bei anderen Scootern.

Wenn Sie sich gegen einen Reiseroller oder einen Schwerlastroller entscheiden, stehen Ihnen viele andere Stuntscooter zur Auswahl. Diese Scooter sind nicht so einfach zu transportieren wie ein Reisescooter und können unwegsames Gelände nicht wie ein Hochleistungsscooter bewältigen, bieten aber einen sehr akzeptablen Mittelweg in Bezug auf Merkmale und Funktionalität.

Leave a Reply

Your email address will not be published.