Einfache Hundepflege-Ratschläge, die jeder Hundebesitzer kennen sollte

Sich um einen Hund zu kümmern ist eine große Verantwortung. Es ist ähnlich wie bei der Pflege eines kleinen Kindes, das bellt. Eine große Aufgabe, aber die Mühe lohnt sich. Lesen Sie weiter für einige nützliche Tipps für Hunde.

Wenn Sie mit Ihrem Haustier reisen, sparen Sie nicht an der Verpackung. Natürlich müssen Sie gut mit seinem Essen, Wasser und allen Medikamenten versorgt sein, die er möglicherweise einnimmt, aber Experten raten, dass Sie auch seine Pflegeprodukte, Impfpapiere, Etiketten und eine zusätzliche Leine mitbringen. Bringen Sie auch ein flaches Laken mit, wenn Ihr Hund auf Hotelmöbeln steht.

Auf Flöhen halten. Flöhe können nicht nur bei Ihrem Hund eine Infektion verursachen, wenn einer verschluckt wird, kann Ihr Haustier auch Bandwürmer bekommen. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt über die beste Präventionsmethode, aber denken Sie daran, dass dies kein One-Shot-Deal ist. Sie müssen Ihre Bemühungen über das Leben Ihres Haustieres fortsetzen.

Einfache Hundepflege-Ratschläge, die jeder Hundebesitzer kennen sollte

Beginnen Sie mit dem Training Ihres Hundes, sobald Sie ihn nach Hause bringen. Erstellen Sie eine Vokabelliste, mit der alle Ihre Familienmitglieder den Hund befehlen und sich daran halten. Hunde können verwirrt werden, wenn nicht dieselben Wörter verwendet werden, um ihnen Anweisungen zu geben. Der Hund sieht „hierher kommen“ und „kommen“ als zwei verschiedene Befehle.

Wenn Ihr junger Hund an allem zahnt und nagt, kaufen Sie ihm ein lustiges Kauspielzeug und bewahren Sie es im Kühlschrank auf. Dies bietet ihm nicht nur eine gute Alternative zu Ihren Möbeln, sondern die Kälte trägt auch dazu bei, dass sich sein Zahnfleisch besser anfühlt. Die meisten jüngeren Hunde nagen notgedrungen, nicht schlecht.

Halte deine Hunde sauber

Erlaube deinem Hund niemals, mit kleinen Kindern allein zu sein, egal wie sehr du seinem Temperament vertraust. Viele kleine Kinder wurden von Familienhunden angegriffen, die sonst nie eine Tendenz zur Gewalt gezeigt haben. Schlafende Hunde können von einem Kleinkind geweckt werden und negativ reagieren, oder es wird eine andere Straftat gegen das Tier begangen, die ihn auslöst.

Seien Sie ein guter Nachbar und halten Sie Ihren Hund vom Bellen ab, es sei denn, er macht Sie auf Gefahren aufmerksam. Die meisten Menschen gewöhnen sich an das Schreien ihres Hundes, andere empfinden es jedoch als ständigen Ärger. Wenn Ihr Hund häufig bellt, sollten Sie mit Ihrem Tierarzt darüber sprechen, was ihn verursachen könnte und wie Sie ihn stoppen können, um aller willen.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund genug Bewegung bekommt. Dies ist wichtig für die Pflege eines glücklichen Hundes. Viele Menschen machen sich nicht die Mühe, ihren Hund zu trainieren, weil sie denken, dass Spaziergänge genug sind. Hunde sind aktive Kreaturen und müssen spielen. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt darüber, wie viel Aktivität Ihr Hund benötigt, und stellen Sie sicher, dass er sie bekommt.

Halte deine Hunde sauber

Beginnen Sie langsam, wenn Sie die Zehennägel eines Welpen abschneiden. Stellen Sie Ihren kleinen Hund vor, bevor Sie mit dem Schneiden beginnen. Möglicherweise können Sie während einer Sitzung nur einen einzigen Nagel machen. Es kann einige Zeit dauern, bis sich der Welpe mit der Idee des Nagelschneidens vertraut gemacht hat, aber bald können Sie alles auf einmal durchstehen.

Hunde und die Menschen, denen sie angehören, entwickeln oft eine ganz besondere Bindung. Sie sind es Ihrem Haustier schuldig, alles zu tun, um sicherzustellen, dass es sicher und glücklich ist, während es in Ihrer Obhut ist. Die in diesem Artikel enthaltenen Ratschläge geben Ihnen einen Vorsprung, um sicherzustellen, dass Sie Ihrem Hund das Leben geben, das er verdient.

Leave a Reply