Cannabis Sativa oder Cannabis Indica werden zu CBD-Öl extrahiert.

Cannabis Sativa oder Cannabis Indica werden zu CBD-Öl extrahiert. Laut einigen wird CBD-Öl zur Behandlung von Schmerzen verwendet und hilft bei der Verringerung von Angstzuständen. Es ist dasselbe wie Marihuana, verursacht jedoch keine psychologischen Auswirkungen. Es kann auch Anfälle heilen. CBD steht für Cannabidiol. Es wird normalerweise mit Hanfsamenöl oder Kokosöl gemischt, die Trägeröle sind. Es ist eine natürliche Substanz. Es wird in Öl und Lebensmitteln verwendet. Es schafft beruhigende und entspannende Wirkungen.

Der Verkauf und die Verwendung von Hanf und seinen Produkten sind in den USA gemäß einem Absatz im Farm Bill von 2018 legalisiert. Cannabidiol-Produkte, die aus Hanf gewonnen werden, sind jedoch illegal. Cannabidiol ist ein neues Medikament, daher kann es noch nicht gemischt und in Lebensmitteln verwendet werden. Kosmetische Produkte können nur Cannabidiol enthalten, das 0,3% THC oder weniger enthält.

 

Wie funktioniert CBD?

 

CBD wirkt sich auf das Gehirn aus. Die genauen und verursachenden Auswirkungen von CBD sind derzeit noch unklar. Es verhindert jedoch den Abbau einiger Chemikalien, die die Stimmung, die psychische Gesundheit und die Schmerzen beeinträchtigen können. Die Verhinderung des Abbaus der Chemikalien und die Erhöhung ihrer Blutpräsenz können dazu beitragen, die psychischen Zustände von Angstzuständen, Schmerzen und Schizophrenie zu überwinden.

 

Kann CBD-Öl Krebs behandeln?

 

Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass Krebs durch die Verwendung von CBD-Öl behandelt werden kann. Studien des European Journal of Pain zeigen jedoch, dass CBD-Öl Schmerzen lindern und Arthritis behandeln kann, wenn es auf die Haut aufgetragen wird. Es unterdrückt neuropathische und entzündliche Schmerzen. Einige Studien zeigen, dass krebskranke Menschen, die während der Studien Marihuana einnahmen, weniger Schmerzmittel einnahmen. CBD kann Schmerzen und Nebenwirkungen bei der Krebsbehandlung lindern, sagt das National Cancer Institute of U.S.

 

Vorteile der Verwendung von CBD-Öl:

 

Es wird behauptet, dass verschiedene Gesundheitsprobleme mit CBD-Öl behandelt werden können. Einige von ihnen sind:

 

Angst

 

– Hoher Blutdruck

 

Übelkeit

 

Akne

 

â – Parkinson-Krankheit

 

Schlaflosigkeit

 

Alzheimer

 

Chronischer Schmerz

 

Depression

 

Asthma

 

Drogenabhängigkeit und ihre Entzugssymptome

 

â – Glaukom

 

– Migräne

 

â— Krebs

 

Multiple Sklerose

 

– PTBS

 

Muskelkrämpfe

 

Magersucht

 

Lungenerkrankungen

 

Epilepsie

 

Arthritis oder Gelenkschmerzen

 

Wie wird CBD verwendet?

 

Sie können CBD Tropfen auf viele Arten verwenden. Es ist nicht vergleichbar mit dem Konsum und Rauchen von ganzem Cannabis. Wenn der Arzt CBD verschreibt, müssen die Anweisungen genau befolgt werden.

 

CBD kann verwendet werden als:

 

Es kann in das Essen und das Getränk gemischt werden.

Eine Pipette oder Pipette kann verwendet werden, um sie zu nehmen.

Die Kapseln können direkt geschluckt werden.

Eine Paste aus CBD kann verwendet werden, um die Haut zu massieren.

Es kann unter die Zunge gesprüht werden.

 

Die Dosierungen werden Einzelpersonen in Abhängigkeit von den verschiedenen Faktoren empfohlen, zu denen das Körpergewicht, die CBD-Konzentration im Produkt oder der Grund für die Verwendung von CBD gehören.

 

Die Verwendung von CBD nimmt rasant zu. CBD wird als Therapie für viele Erkrankungen eingesetzt. Derzeit ist nur ein CBD-Produkt von der FDA zugelassen. Einige Produkte, die noch nicht zugelassen sind, sind jedoch in einigen US-Bundesstaaten illegal, während sie in einigen legal sind. Es wird spezifische Rezepte und Dosierungen geben, da die US-Vorschriften zunehmen.

 

Leave a Reply